Sie befinden sich:Wohnen & Einrichten
Heizung & Warmwasser
Bad & Wellness
Küche & Haushalt
Wohnen & Einrichten
Wohnen mit Tieren
Garten & Freizeit
Wohnungsrenovierung


Sie suchen ein Heimtier? Sie suchen Kaninchen?
 
Kaninchen warten auf ein Zuhause bei fürsorglichen Tierfreunden!

Kaninchendame_Bam Kaninchen_Charles Kaninchen_Paar
Weibliche Kaninchen
(Häsinnen) suchen ein Zuhause
Artgerechte
Haltung



Kaninchen können Ihnen viel Freude machen, aber Kaninchen sind kein Spielzeug.
Bevor Sie sich für Kaninchen entscheiden, bedenken Sie:
Kaninchen sind sehr sensible und empfindliche Tiere und keineswegs pflegeleicht. Kaninchen bedürfen einer guten und verantwortungsvollen Haltung.

Kaninchen brauchen immer die Gesellschaft von Kaninchen.
Kaninchen darf man nie einzeln halten. Einzelhaltung ist Tierquälerei. Also immer mindestens zwei Kaninchen, am besten ein gegengeschlechtliches Paar.
 
Zwei Kaninchen brauchen mindestens 4 m2 Fläche zum Herumhoppeln.
Jedes weitere Kaninchen braucht weitere 2 m2.
 
Kaninchen keinesfalls im Käfig halten.
Das ist noch immer verbreitet, aber dennoch Tierquälerei. Teilen Sie mit den Kaninchen ein Zimmer oder gar die Wohnung. Sie müssen dann allerding zum Schutz der Kaninchen wie zum Schutz der Einrichtung Vorkehrungen treffen, wie zum Beispiel Stromkabel sichern, alles Giftige wie Putzmittel, giftige Zimmerpflanzen usw. außer Reichweite aufbewahren. Und Sie müssen einiges an "Nagerschäden" in Kauf nehmen. Darüber hinaus sollte Sie für eine abwechsklungsreiche kaninchenfreundliche Gestaltung des Innengeheges sorgen: Häuschen mit mindestens 2 Eingängen, Schlupf- und Versteckmöglichkeiten, Sandkiste zum Buddeln, ...
 
Kaninchen müssen richtig ernährt werden.
80% Heu und max. 20% "Saftfutter": Karotten, Sellerie, Eisbergsalat, Löwenzahn, Breitwegerich, usw. Niemals getreidehaltiges Futter geben. Getreidehaltiges Futter macht dick, schädigt die Zähne und macht die Kaninchen auf Dauer krank. Kaninchen brauchen täglich frisches Wasser in einer Schale!
 
Kaninchen sind keine Kuscheltiere, zumindest sind es die meisten nicht.
Manche Kaninchen sind sehr zugänglich, andere schätzen eine gewisse Distanz zum Menschen und wollen keinesfalls hochgehoben werden. Kaninchen sind ausgesprochene Individualisten und ihr Verhalten ist für Menschen nicht immer nachvollziehbar.
 
Kaninchen sind kein Kinderspielzeug.
Sie sollten Ihren Kindern auf keinen Fall Kaninchen als Überraschung schenken. Wenn Ihre Kinder Verantwortung für die Kaninchen übernehmen können und sich Kaninchen wünschen, dann ist natürlich nichts dagegen einzuwenden.
 
Kaninchen sind dämmerungs- und nachtaktiv.
Tagsüber schlafen Kaninchen die meiste Zeit und brauchen da ihre Ruhe. Am besten, man ist tagsüber wenig zuhause bzw. man verhält sich eher ruhig.
 
Kaninchen bedürfen ständiger Aufsicht und Obsorge:
Kaninchen nie länger als 14 Stunden alleine lassen. Für die Pflege der Kaninchen im Urlaub und sonstigen Abwesenheiten sorgen!
 
Kaninchen kosten Geld!
Kaninchen sind in der Haltung nicht gerade billig. Als Tierfreund sind Sie bereit, die diversen Ausgaben (Futter, Tierarzt, ...) gerne zu tragen.
 
Kaninchen können fast immer vergesellschaftet werden:
Auch ältere Kaninchen können mit neuen, fremden Kaninchen nicht immer, aber zumeist erfolgreich zusammengeführt werden - wenn man es richtig macht.
 
Kaninchen sollten immer kastriert werden:
Nicht nur Rammler auch Häsinnen sind ruhiger und verträglicher, wenn sie kastriert sind. Kastrierte Kaninchen leben länger. Die Kastration schützt Häsinnen vor bösartigen Veränderungen der Gebärmutter. Veränderungen die zu großen Problemen, oft zum Tod führen. Und vor allem: Kastration schützt vor ungewolltem Nachwuchs.
 




 

Kaninchen Brokkoli mit Papprolle als Beute












Aus Erfahrungen anderer nutzen ziehen, eigene Erfahrungen zur Verfügung stellen, diskutieren und plaudern mit Kaninchen-Freunden im
Kaninchentalk -
Das Plauderforum